»Der Geist gleicht dem Raum;
er hat die Natur des Raums. 
So wie der Raum
durchdringt er alles«

der Buddha, Mahakarunanirdesha-Sutra

Was ist Karma Kagyü Sangha?

„Karma Kagyü“ ist der Name jener buddhistischen Tradition, an der wir uns auf unserem Weg orientieren, eine Tradition, deren Lehren aus Indien über Tibet nach Europa kamen. Seit 1982 sind wir im Buddhistischen Zentrum Wien als unabhängige, selbstverwaltete Organisation tätig.

„Sangha“, ein Sanskrit-Wort, bedeutet „Gemeinschaft“, und als solche verstehen wir uns: Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die dem buddhistischen Weg folgen bzw. dies zumindest versuchen. Besonders am Herzen liegt uns dabei, den Buddhismus authentisch und zeitgemäß zu praktizieren und zu vermitteln. Dabei bedeutet für uns „authentisch“, keine Zeitgeist-bedingten Abstriche zu machen, und „zeitgemäß“, den Buddhismus in einer Art zu vermitteln und zu praktizieren, dass er für Menschen unserer Zeit und Kultur hilfreich ist.

Karma Kagyü Sangha ist ein Teil der gesetzlich anerkannten Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft.